02.03.2021

Ich bin Krebspatient. Soll ich mich impfen lassen?

Professor Dr. med. Michael Clemens, Leiter des zertifizierten Onkologischen Zentrums sowie Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Onkologie beantwortet nachfolgend die häufigsten Fragen von onkologischen Patientinnen und Patienten zum Thema „Corona-Schutzimpfung bei einer Krebserkrankung“.
Professor Dr. med. Michael Clemens
Professor Dr. med. Michael Clemens

Ich bin Krebspatient. Soll ich mich impfen lassen?
Ja, ich empfehle jedem Krebspatienten eine Corona-Schutzimpfung, vor allem wenn die Erkrankung noch aktiv ist, oder nicht länger als 5 Jahre zurückliegt. Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Onkologen um den geeigneten Zeitpunkt und das weitere Vorgehen zu besprechen.


Ich bin Krebspatient und in einer Antikörper- oder immunsuppressive Therapie. Soll ich mich impfen lassen?
Die Schutzwirkung könnte bei einigen Patienten und Therapien geringer sein, leider liegen mir hierzu noch keine aussagekräftigen Informationen vor. Trotzdem erachte ich eine Covid-Schutzimpfung als sinnvoll.


Ich bin Krebspatient. Habe ich mit größeren Impfkomplikationen /-reaktionen zu rechnen?
Nein, dafür gibt es keine Gründe. Ich empfehle Ihnen, die Vorteile und Risiken mit Ihrem behandelnden Onkologen zu besprechen.


Haben Krebspatienten, die an Covid-19 erkranken einen schwereren Verlauf zu erwarten als Patienten ohne Krebserkrankung?
Diese Frage kann ich nicht pauschal beantworten, denn die Art der Krebserkrankung, das Alter, die Vor- oder Begleiterkrankungen sowie die Art der Krebsbehandlung beeinflussen das Risiko für einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung.


In welche Priorisierungsgruppe gehöre ich als onkologischer Patient?
Als Krebspatient ohne gestopptes Tumorwachstum gehören Sie in die Priorisierungsgruppe 2: Hohe Priorität. Personen mit behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen, wenn die Remissionsdauer mehr als fünf Jahre beträgt gehören in die Priorisierungsgruppe 3: Erhöhte Priorität.


Bekomme ich als Patient des Onkologischen Zentrums am CaritasKlinikum Saarbrücken ein ärztliches Zeugnis zur Vorlage im Impfzentrum?
Ja. Unsere Patienten, die in die Priorisierungsgruppe 2 gehören, bekommen bei uns ihren Priorisierungscode und ein ärztliches Zeugnis zur Vereinbarung eines Impftermins im Impfzentrum.


Welche Covid-19-Impfstoffe kommen für mich als onkologischer Patient in Frage?
Alle verfügbaren Impfstoffe sind sehr gut und sollten entsprechend den Vorgaben der Ständigen Impfkommission eingesetzt werden.


Ich bin Krebspatient. Was kann ich selbst tun?
Generell ist es wichtig, dass Sie besonders vorsichtig sind und sich an die geltenden Richtlinien zur Kontaktbeschränkung und Hygiene halten. Weiterhin können Sie darauf achten, dass Ihr sich ausreichend und ausgewogen ernähren. Neben einer Corona-Schutzimpfung empfehle ich einigen meiner Patientinnen und Patienten auch eine Schutzimpfung gegen Grippe und Pneumokokken.

CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia Rheinstraße 2, D-66113 Saarbrücken (0681) 406-0 info@caritasklinikum.de
CaritasKlinikum Saarbrücken St. Josef Dudweiler Klosterstraße 14, D-66125 Saarbrücken-Dudweiler (06897) 799-0 info@caritasklinikum.de

UNSERE SOZIALEN MEDIEN