Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser
06.09.2018

Qualitätsindikator: Ethische Fallbesprechung

Ethikberatung im Gesundheitswesen gewinnt als Instrument zur Verbesserung der Qualität der Versorgung von kranken, pflegebedürftigen und behinderten Menschen zunehmend an Bedeutung. 

Wenn der Nutzen von Maßnahmen in der Behandlung, Pflege oder Begleitung von Patienten  fraglich wird oder wenn vor allem bei nicht einwilligungsfähigen Personen unsicher ist, was diese mutmaßlich selbst wollen, hat sich die Ethische Fallbesprechung als eine hilfreiche Methode der Ethikberatung erwiesen. Die Ethische Fallbesprechung bietet die Möglichkeit, solche schwierigen Entscheidungen in einem organisierten und strukturierten Kommunikationsprozess aller Beteiligten zu begleiten und zu gut reflektierten und begründeten Handlungsempfehlungen zu gelangen. Dies bedeutet Sicherheit für unsere Patienten, dass deren Autonomie geachtet, und sämtliche Aspekte moderner Medizin mit kurativer (heilender), rehabilitativer (wieder herstellender) und palliativer (lindernder) Intention angeboten werden.

 

Innerhalb des Ethikkomitees des CaritasKlinikums Saarbrücken sind mittlerweile acht Moderatoren ausgebildet worden. Diese haben in einer Arbeitsgruppe „Ethische Fallbesprechung“ Prozesse entwickelt, die die Durchführung solcher Dialoge erleichtern sollen. Ziel ist dieses Angebot noch mehr als bisher in die klinische Routine einfließen zu lassen.

 

Unsere Einrichtung ist gelistet in der „Akademie für Ethik in der Medizin“, mit den klinischen Ethikkomitees im Saarland vernetzt und an der Fort- und Weiterbildung interessierter Mitarbeiter beteiligt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.caritasklinikum.de/seelsorge-soziale-dienste/klinisches-ethikkomitee

 

Kontakt:

Telefon: (0681) 406-3126 (Sekretariat: Frau Salm)