Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser
26.02.2019

Welttag des Hörens am 3. März: „Hörminderung frühzeitig entgegenwirken“

kostenlose Infoveranstaltung am Donnerstag, 11. April, 18:00 Uhr, im CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia

In Deutschland leben ca. 14 Millionen Hörgeschädigte. Doch ein großer Teil der Betroffenen unternimmt nichts dagegen. „Die Beeinträchtigung des Hörvermögens und die seelische Belastung durch fehlende Hörfähigkeit führen bei vielen Menschen zu einer wesentlichen Einschränkung der Lebensqualität“, erklärt Dr. Jeannette Lehmann, Leitende Oberärztin der HNO-Klinik im CaritasKlinikum Saarbrücken anlässlich des Welttags des Hörens am 3. März. „Auch hat man festgestellt, dass bei Hörgeschädigten eine Demenzerkrankung schneller fortschreitet.“

 

Der Gang zum Facharzt oder zum Hörgeräteakustiker sei in jedem Fall unerlässlich. „Eine Hörstörung kann plötzlich auftreten und vorübergehend anhalten oder schleichend einsetzen und immer stärker werden, bis eine dauerhafte Hörminderung den Alltag erschwert. Ein Hörtest schafft hier Gewissheit und einer beginnenden Hörminderung kann somit frühzeitig entgegen gewirkt werden“, betont Lehmann.


Um das optimale Hörgerät zu finden, ist es wichtig, auf die fachgerechte Beratung eines Experten zurückzugreifen. Ein Hörgerät ist heutzutage kein Makel mehr – die Ästhetik und Technik ist so weit, dass es regelrecht hinterm Ohr versteckt werden kann. Zeitgemäße Hörprogramme, bestmöglichstes Sprachverstehen und eine breitgefächerte Farbwahl werden individuell auf den Patienten angepasst.


Wenn das herkömmliche Hörgerät keinen Effekt mehr hat, können hochgradig schwerhörigen oder ertaubten Menschen elektronische Innenohrprothesen eingesetzt werden. „Für viele Betroffene bedeuten Hörimplantate ein neues Leben“, so Dr. Jeannette Lehmann, deren Schwerpunkt auf der speziellen Versorgung der Patienten mit Hörimplantaten liegt. „Die Hörgerätetechnik ist heute so weit fortgeschritten, dass in den meisten Fällen durch eine gute Zusammenarbeit von Patient, Facharzt und Hörgeräteakustiker eine Besserung erzielt werden kann.“


Die HNO-Klinik des CaritasKlinikums Saarbrücken St. Theresia lädt für Donnerstag, 11. April, 18:00 Uhr zu einer kostenlosen Infoveranstaltung „Ich verstehe Dich nicht – Hörstörungen und was wir dagegen tun können“ ein.


Die Veranstaltung findet im CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia, Rheinstraße 2 (Eingangsgebäude, 4. OG, Raum 4), 66113 Saarbrücken, statt und richtet sich an Betroffene, deren Angehörige sowie alle Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an die Vorträge zur Bedeutung des Hörens und die Ursachen von Hörstörungen, sowie Informationen zu Hörgeräten und Implantaten gehen die Referenten auf individuelle Fragen der Besucher ein. Auch Einzelgespräche sind möglich.

 

Text: Nele Scharfenberg

Foto: Fotolia

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
  • Cookies

    Cookies

    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen.

  • Technisch notwendige Cookies

    Technisch notwendige Cookies

    Diese Cookies sind notwendig, um die Grundfunktionen der Internetseite zu gewährleisten und können nicht deaktiviert werden. Üblicherweise werden sie als Antwort auf bestimmte Aktionen des Anwenders aktiviert, wie z. B. ein Login oder das Speichern der Datenschutzeinstellungen. Wenn Sie auch diese Cookies nicht wünschen, dann können Sie als Anwender grundsätzlich alle Cookies für diese Domain in den Browsereinstellungen unterbinden. Eine fehlerfreie Funktionalität dieser Internetseite kann dann aber nicht gewährleistet werden.

    Verwendete Cookies:

  • Analytische Cookies

    Analytische Cookies

    Diese Cookies werden für statistische Erhebungen eingesetzt und ermöglichen u. A. die Besucher dieser Seite und Seitenaufrufe zu zählen sowie die Herkunft der Seitenbesuche auszuwerten. Mit den Cookies sind wir in der Lage zu bestimmen, welche Inhalte unseren Besuchern am meisten gefallen und wie sie sich auf unserer Internetpräsenz bewegen.

    Verwendete Cookies:

  • Funktionscookies

    Funktionscookies

    Diese Cookies ermöglichen eine bessere Funktionalität und eine Anpassung an Userpräferenzen z. B. für abgespielte Videos. Diese Cookies werden von externen Dienstleistern gespeichert. Die Deaktivierung dieser Cookies kann ausgewählte Funktionalitäten beeinflussen.

    Verwendete Cookies: