Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser
06.04.2018

Nachhaltige Verpackungslösungen für mehr Verantwortung

Gastronomie im CaritasKlinikum Saarbrücken setzt auf umweltfreundliche To-Go-Becher und -Boxen

Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden in den Kantinen und Cafés des CaritasKlinikums Saarbrücken künftig noch größer geschrieben. An den beiden Standorten St. Theresia Saarbrücken und St. Josef Dudweiler hat der Gastronomie-Betreiber apetito catering jetzt bei den Einwegverpackungen nur noch nachhaltige Lösungen  im Einsatz.

 

Essen oder auch Getränke zum Mitnehmen werden immer beliebter. Kaffeebecher, Eisbecher, Salatboxen, Menüschalen – „Das summiert sich“, sagt apetito-Betriebsleiter Philipp Hüttel. Über 130.000 Einweg-Verpackungsmaterialien werden so pro Jahr im Schnitt verbraucht. „Zukünftig gibt es bei uns nur noch Verpackungen, die zu hundert Prozent aus nachhaltigen Rohstoffen wie Palmblatt, Zuckerrohr, Zellulose und Holz bestehen“, erklärt Hüttel. „Damit gehören Plastikbecher und schwer recyclebare Umverpackungen der Vergangenheit an. Aktiver Umweltschutz und konsequente Schonung der Ressourcen gehören zu unserem Selbstverständnis.“

 

Der Caterer hat sogar eigene Mehrwegbecher herstellen lassen. „Unsere eigenen Mitarbeiter verwenden überhaupt keine Einweg-Becher mehr. So kann man direkt bei sich selbst anfangen und jede Menge Müll vermeiden.“    

 

Um weiteren Verpackungsmüll einzusparen, steht eine Zuckerbar im Café des CaritasKlinikums Saarbrücken bereit. Vielfältige lose Zuckervariationen wie z.B. Marzipanzucker oder Zimt-Hagelzucker verleihen den Kaffeespezialitäten und Speisen eine ganz individuelle Note – und das ohne unnötige Papiertütchen.

 

Zusätzlich beteiligt sich das CaritasKlinikum an der Aktion „Becherhelden“ des saarländischen Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. „Wer seinen eigenen Mehrwegbecher zum Auffüllen mitbringt und damit auf jeglichen Müll verzichtet, wird mit einem Rabatt von 10 Cent belohnt. Damit wird neben der Umwelt auch noch der Geldbeutel geschont“, so Philipp Hüttel.

 

„Wir sind uns als Klinikum unserer Verantwortung bewusst“, erklärt die Kaufmännische  Direktorin Margret Reiter abschließend. „Mit Aktionen wie diesen wollen wir an den Standorten des CaritasKlinikums Saarbrücken zeigen, dass es uns ein wichtiges Anliegen ist, ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit zu setzen.“

 

Text und Foto: Nele Scharfenberg