Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser
19.05.2014

Tag der Pflege - Minister Storm besucht CaritasKlinikum Saarbrücken

Im Mittelpunkt des „Tages der Pflege“ stand, die Arbeit von Pflegekräften kennenzulernen. Die Besucherinnen und Besucher erhielten Einblicke in den beruflichen Pflege-Alltag mit seinen unterschiedlichen Anforderungen und konnten sich vom Leistungsspektrum in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vor Ort ein Bild machen.

Am 18. Mai 2014 fand erstmals im Saarland der „Tag der Pflege“ statt. Im Zuge dessen haben auch die SeniorenHäuser und Krankenhäuser der cts ihre Türen für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet. Veranstalter war die Landesregierung gemeinsam mit den in der Pflege engagierten Institutionen/Einrichtungen wie der Caritas, der Saarländischen Pflegegesellschaft e.V., der Saarländischen Krankenhausgesellschaft, dem Landespflegerat Saarland und anderen.

 

Minister Andreas Storm besuchte am frühen Nachmittag das CaritasKlinikum Saarbrücken und ließ sich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Aspekte des wertvollen Pflegens erklären. Im Mittelpunkt des „Tages der Pflege“ stand, die Arbeit von Pflegekräften kennenzulernen. Die Besucherinnen und Besucher erhielten Einblicke in den beruflichen Pflege-Alltag mit seinen unterschiedlichen Anforderungen und konnten sich vom Leistungsspektrum in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vor Ort ein Bild machen.

 

Mit dem „Tag der Pflege“ als Bestandteil der im Sommer 2012 gestarteten Imagekampagne „Wertvolles Pflegen“ will die Landesregierung in Kooperation mit in der Pflege engagierten Einrichtungen die saarländische Bevölkerung für die vielfältigen Dimensionen des Themas „Pflege“ sensibilisieren und höhere Wertschätzung für die von Pflegekräften geleistete Arbeit erreichen: „Wir alle können pflegebedürftig werden oder kennen Menschen, die pflegebedürftig sind und wissen daher um die Bedeutung der beruflich Pflegenden, die einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft leisten“, ist auf der Internetseite der Landesregierung zu lesen.