Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser

Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Ziele der Fachweiterbildung 

Ziel dieser Fachweiterbildung ist es, fachkompetente Pflege in den Bereichen Intensivpflege und Anästhesie zu erlernen sowie die richtigen Verhaltensweisen und Tätigkeiten in einem interdisziplinären Team umzusetzen.

 

Die Fähigkeit zur Reflexion des Handelns oder Nicht-Handelns baut auf dem theoriegeleiteten Wissen, den Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie den Erfahrungen der Teilnehmer auf und gibt ihnen die Befähigung, Verantwortung in Ihren Fachbereichen zu übernehmen.

 

Das Wissen wird so vermittelt, dass die Teilnehmer ihre Handlungs- und Reflexionsprozesse selbständig initiieren und ihre persönlichen Handlungskompetenz und deren Grenzen kennen.

 

Konzeption und Umfang

Die Fachweiterbildung erfolgt als berufsbegleitender Lehrgang über den Zeitraum von 2 Jahren. Der Unterricht findet sowohl im CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia, als auch im cts SchulZentrum St. Hildegard in Saarbrücken statt.

 

Externe TeilnehmerInnen können die erforderlichen Praxiseinsätze in ihrer eignen Einrichtung absolvieren, sofern diese den Ansprüchen der Weiterbildung genügt. Die gesamte Einsatzplanung wird mit der Kursleitung abgestimmt und von dieser genehmigt.

 

Zielgruppe

  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen oder Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger

Wünschenswert sind Berufserfahrungen in einem der Fachgebiete: Intensiv und/oder Anästhesie.

 

Praktische Ausbildung

Der praktische Unterricht umfasst 1800 Stunden (à 60 Minuten) die sich nach den gesetzlichen Vorgaben wie folgt verteilen:

 

900 Stunden Intensivpflege

400 Stunden Anästhesie

500 Stunden fakultativ zu verteilen

80 Stunden auf Wunsch Einsätze in anderen Einrichtungen

 

Modulaufbau

Die gesamte Fachweiterbildung ist modular aufgebaut. Jedes der 4 Module stellt eine in sich abgeschlossene Einheit dar. Nach Absprache mit der Kursleitung können einzelne Module gebucht werden. Durch den modularen Aufbau ergibt sich ein Höchstmaß an Flexibilität in der Gestaltung des Weiterbildungsablaufes, sowohl für die TeilnehmerInnen als auch für die Entsender.

 

Module

Basis 1 - 2 160 Stunden
Grundlagen 1 - 3 200 Stunden
Anästhesie 1 - 2 120 Stunden
Intensivpflege 1 - 4 200 Stunden

 

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. Die TeilnehmerInnen erhalten hierüber ein Zertifikat.

 

Die gesamte Weiterbildung dauert zwei Jahre. Je nach Bedarf kann sie auch in Teilzeit absolviert werden.

 

Gebühren 

Lehrgangsgebühr /Fachweiterbildung 3.600,- €
 
Modulgebühr (für einzeln gebuchte Module):
Basismodul 850,- €

Grundlagenmodul

1.200,- €
Anästhesiemodul 650,- €
Intensivpflegemodul 1.200,- €

  

Abschluss

Die Fachweiterbildung endet nach Abschluss aller Module mit einer praktischen, schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung (staatliche Anerkennung ist beantragt).

 

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung hat die/der Absolventin/Absolvent die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „FachpflegerIn für Anästhesie und Intensivpflege“.

 

Bewerbung und Auskunft

 

Bewerbungsunterlagen

Formloses Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnis und Examensurkunde jeweils als amtlich beglaubigte Kopie. Online-Bewerbung erwünscht.

 

Bewerbung an:

Sekretariat der Pflegedirektion

Martina Wegmann

Tel: (0681) 406-2851

m.wegmann@caritasklinikum.de

 

Kursleitung / Informationen

Stefan Schneider

Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie

(Schwerpunkt Intensiv)

Tel.: (0681) 406-1610

st.schneider@caritasklinikum.de

 

Gerhard Schackmann

Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie

Praxisanleiter

(Schwerpunkt Anästhesie)

Tel.: (0681) 406-1634

g.schackmann@caritasklinikum.de

 

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Andreas Sielenkämper

Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Tel.: (0681) 406-1601 Sekretariat

a.sielenkaemper@caritasklinikum.de