Kliniken & Zentren
Patienten & Besucher
Veranstaltungen
Presse / News
Ihre Ansprechpartner
Ihr Klinikaufenthalt
Med. Sonderbereiche
Krankenpflege
Seelsorge & Soziale Dienste
Anfahrt
Medien
Jobs & Karriere
Ärzte & Zuweiser

Krankheitsbilder / Leistungsspektrum der Allgemein- und Unfallchirurgie

Behandlungsschwerpunkt

Das Leistungsspektrum der Klinik für Allgemeinchirurgie umfasst die gesamte Chirurgie und Unfallchirurgie inkl. der Behandlung von Arbeits- , Wege- ,Schul- und Kindergartenunfällen (sog. D-Arzt-Verfahren).

 

Daneben werden Behandlungen bei Durchblutungsstörungen, chronischen Wunden und beim sog. Diabetischen Fußsyndrom angeboten.

 

Wann immer möglich und sinnvoll wird den Patientinnen und Patienten ein ambulantes operatives Vorgehen angeboten.

 

Besonderen Wert wird in den einzelnen Bereichen auf die interdisziplinäre Kooperation mit den anderen am Hause vertretenen Spezialabteilungen (Gastroenterologie, Endokrinologie, Koloproktologie, Plastische Chirurgie und Dermatologie) gelegt.

 

Therapeutische Verfahren

Neben den konventionellen Eingriffen in der sog. Bauchchirurgie können alle Standardeingriffe im Bauchraum auch im Rahmen der sog. „Schlüssellochchirurgie“ d. h. laparoskopisch durchgeführt werden.

 

Die Bauchspiegelung wird auch zu diagnostischen Zwecken eingesetzt. Ca 80% der Wahleingriffe im Bauchraum werden wie inzwischen allgemein üblich laparoskopisch vorgenommen.

 

Einzelne Verfahren:

  • Gallenblasenentfernung bei Entzündungen und Gallensteinleiden (laparoskopisch und konventionell), operative Entfernung von Gallengangssteinen.
  • Eingriffe bei Blinddarmentzündung (in der Regel laparoskopisch).
  • Behandlung aller Formen von Bauchwandbrüchen (Nabelbruch, Leisten- und Schenkelbruch, Narbenbrüche nach vorangegangenen Bauchoperationen) laparoskopisch und konventionell. Hierbei werden auch modernste Netzimplantate zur Bauchwandverstärkung eingesetzt. Konventionelle Eingriffe aus diesem Bereich werden – wenn möglich - ambulant durchgeführt.
  • Eingriffe bei akuten Erkrankungen des Bauchraumes inkl . der Behandlung von Verwachsungsbeschwerden.
  • Eingriffe bei Erkrankungen des Magens (gut- und bösartige Geschwüre).
  • Dünn- und Dickdarmdarmeingriffe inkl. Eingriffe am Enddarm (in Kooperation mit der Klinik für Koloproktologie).
  • Eingriffe an der Schilddrüse, hierbei wird eine routinemäßig Überprüfung der Stimmbandnervenfunktion während der Operation durchgeführt (sog. Recurrens- monitoring)
  • Weichteileingriffe bei tumorösen Veränderungen und Entzündungen (Lipome, Atherome, Abszesse u.ä.).
  • Behandlung von Verletzungen aller Körperregionen incl. Sportverletzungen.
  • Operative und konservative Knochenbruchbehandlung bei Patienten aller Altersgruppen. Dabei kommen modernste Implantate aus Titan und Implantatstahl zum Einsatz. Dabei werden Platten, Nägel, winkelstabile Implantate, Drahtungen und auch äußere Spanner (sog. Fixateur externe) eingesetzt, um eine möglichst rasche Wiederherstellung der Beweglichkeit und Belastungsfähigkeit zu erreichen. Künstliche Gelenke stehen für den Einsatz bei Hüft- und Schulterverletzungen und –erkrankungen zur Verfügung.
  • Eingriffe an Händen und Füßen bei angeborenen und erworbenen Fehlbildungen einschließlich des sog. Diabetischen Fußsyndroms. (z. B. M. Dupuytren, M. Ledderhose, Engpasssyndrome der Nerven z. B. Carpaltunnelsyndrom, Veränderungen der Zehenstellung wie Hallux valgus, Krallen- und Hammerzehen, Schneiderballen u.ä.).
  • Operative und konservative Behandlung bei Durchblutungsstörungen insbesondere der Beine einschließlich eines zeitgemäßen Wundmanagements bei chronischen Wunden.

Highlights der Klinik

  • Laparoskopische Chirurgie des Bauchraumes
  • Schilddrüsenchirurgie mit routinemäßiger Überwachung der Stimmbandnervenfunktion
  • Unfallchirurgie unter Verwendung modernster Implantate
  • Zeitgemäßes Management chronischer Wunden einschließlich des sog. Diabetischen Fußsyndroms
  • Ambulante Operationen